Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
0

No 237

“Und daher trifft der Neoliberalismus das europäische Gesellschaftsmodell wirklich ins Mark, weil das ist jetzt sozusagen eine Theorie, aufgrund derer die Politik agiert, die mit den Grundwerten so sehr in Widerspruch steht, dass die rechtspopulistischen Verführer es relativ leicht haben, sozusagen an die soziale Wärme zu appellieren, wie das ja auch schon die Nationalsozialisten getan haben… Der Volkskörper, die Volksgemeinschaft… Sie brauchen sich ja nur Reden von Marine Le Pen oder Herrn Strache [FPÖ] anhören. Die haben schon einen Instinkt dafür, dass hier ein Defizit besteht, und das versuchen sie anzusprechen.”

(Stephan Schulmeister, österreichischer Ökonom – Kapitalismus überwinden oder bändigen?1, Vortrag am Karl-Renner-Institut Wien, 25.11.2015)

  1. Folien zum Vortrag hier (rechts unten) []

Jascha Jaworski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.