Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
0

No 482

“[Democracy Now!:] Die humanitäre Krise im Jemen verschärft sich inmitten der Pandemie und der Kürzungen der internationalen Hilfe der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten. Nach Jahren einer brutalen, von den USA unterstützten, von Saudi-Arabien geführten Bombenkampagne, die das Land verwüstet hat, sind Millionen Jemeniten einer Hungersnot ausgesetzt.
Nima Elbagir: >>Zusätzlich zum Abbau ihrer Hilfszahlungen haben die USA eine fünfjährige Blockade der von Saudi-Arabien geführten Koalition unterstützt. Was dies faktisch bedeutet, ist, dass die meisten Handelsschiffe, die Lebensmittel brachten, die Waren aus dem Ausland in den Jemen brachten, nicht am Schlüsselhafen in Hodeidah im Süden anlegen konnten, der so stark umkämpft ist. Das bedeutet, dass Kraftstoff, wenn man ihn überhaupt noch finden kann, unglaublich teuer ist. […]
Und einer der Berichte, den wir im Krankenhaus gehört haben […], war […] dass die Auswirkungen dieser Blockade dazu geführt haben, dass die Krankenhäuser keinen Kraftstoff haben. Und jetzt, da die Vereinten Nationen es sich nicht leisten können, die Krankenhäuser zu erhalten, und sie sich nur auf wirklich lebensrettende Maßnahmen konzentrieren müssen, kaufen sie diesen keinen Kraftstoff mehr. Wenn also die Elektrizität ausfällt, hören die Geräte, die Sauerstoffgeräte, die Atemgeräte, die die unterernährten und kränksten Kinder am Leben halten, auf. Und weil es keine Elektrizität gibt, gibt es keine Überwachungsgeräte, um den Alarm auszulösen, dass das Gerät aufgehört hat.
Und ein Arzt, der mit uns sprach, war… sprach mit gebrochener Stimme. Und er sagte, er habe Kinder vorgefunden, die durch Ersticken zu Tode gekommen waren, denn während man herumläuft und versucht, sich um alle in diesen überfüllten Krankenhäusern zu kümmern, und man einem Kind in einem anderen Raum für einen Moment den Rücken kehrt und der Strom ausfällt, das Kind stirbt.<<“

(Nima Elbagir, CNN Korrespondentin – A Crisis Made in America: Yemen on Brink of Famine After U.S. Cuts Aid While Fueling War, Democracy Now!, 17.9.2020, Übers. Maskenfall)

Jascha Jaworski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.