Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
0

No 510

“Die Ostermärsche 2021 stehen vielerorts im Zeichen der bevorstehenden Bundestagswahl. Im Mittelpunkt steht in vielen Städten die Forderung nach der Abkehr von der 2-Prozent-Vorgabe der NATO. Gerade die Pandemie hat gezeigt, dass die immer weitere Erhöhung der Militärausgaben kein sinnvoller Beitrag für unser aller Sicherheit ist. Stattdessen müssen endlich Investitionen in zivile Bereiche wie den Gesundheits- und Pflegebereich, die Bildung und den sozialverträglichen ökologischen Umbau her!
Ein weiteres zentrales Thema der diesjährigen Ostermärsche ist die nukleare Abrüstung. Dieses Ur-Thema der Ostermarsch-Bewegung ist auch 2021 noch brandaktuell, wie eine gestern veröffentlichte repräsentative Umfrage von >>Greenpeace Deutschland<< zeigt. Vier von fünf Menschen in Deutschland wünschen sich den Beitritt Deutschlands zum Anfang des Jahres in Kraft getretenen Atomwaffenverbotsvertrags. Ebenso deutlich spricht sich eine Mehrheit der Menschen in Deutschland für den Abzug der in Büchel stationierten Atomwaffen aus. >>Die Bundesregierung handelt konsequent gegen den eindeutigen Wunsch der Bevölkerung. Die Atomwaffen müssen endlich raus aus Deutschland. Pläne zur Anschaffung neuer atomwaffenfähiger Trägerflugzeuge lehnen wir ab!<<, erklärt dazu Kristian Golla.”

(Netzwerk Friedenskooperative – Friedensbewegung fordert Abrüstung, Atomwaffenverbot und Nein zu Kampfdrohnen, friedenskooperative.de, 2.4.2021)

Jascha Jaworski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.