Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
0

No 584

“Michail Gorbatschow wollte nicht den Zusammenbruch der Sowjetunion oder das Ende des Sozialismus. Er wollte ein neues Kapitel für Russland aufschlagen und die Schrecken des 20. Jahrhunderts vergessen helfen. Er ritt auf dem Tiger in der Hoffnung auf einen humanen gesellschaftlichen Wandel, doch der Tiger warf ihn ab.
Selbst nachdem er abgeworfen wurde und die Sowjetunion untergegangen war, wäre seine Vision eines in ein friedliches und demokratisches Europa eingebetteten Russlands vielleicht noch möglich gewesen. Dazu hätte es jedoch des guten Willens der USA und einer intelligenten europäischen Führung bedurft – beides war (und ist) jedoch nicht vorhanden.
Deshalb klingen die Lobeshymnen der amerikanischen und europäischen Politiker hohl. Diese Führer repräsentieren das politische Establishment, das Gorbatschows Vision letztlich verraten hat, und dieser Verrat erklärt, warum er heute in seinem Heimatland ein gemiedener Mann ist.”

(Thomas Palley, US-Ökonom – Wie der Westen Michail Gorbatschow verriet und den Ukraine-Konflikt schürte, Relevante Ökonomik, 2.9.2022)

Jascha Jaworski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.