Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
0

No 189

“Europäische Eliten wollen die Neuausrichtung des Gesellschaftsvertrages. Das hat wirklich wenig mit öffentlicher Verschuldung oder selbst der Krise von 2008 zu tun. Wenn die Troika etwa von Portugal verlangt, seine Arbeitsgesetze zu verändern, ist das ein sehr machtvoller Eingriff in den Gesellschaftsvertrag.”1

(Michael Ash, Ökonom und Professor von Thomas Herndon, der die Reinhard-Rogoff-Schuldenphantasterei aufgedeckt hat – AGORÁ – Von der Demokratie zum Markt, Dokumentation)

  1. Zu den Hintergründen siehe z.B.: “Die >>silent revolution<< in Zeiten der EU-Parlamentswahl” und “>>Wettbewerbsfähigkeit<< als Tugendlehre und Totengräber für Löhne und Tarifsystem” []

Jascha Jaworski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.