Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
0

No 188

“Alles, was Europas Führer anzubieten haben, sind gebrochene Gesellschaften und gebrochene Menschen. Über die Hälfte der jungen Menschen in Spanien und Griechenland sind ohne Arbeit, verwundet zurückgelassen: Ebenso die psychische Not, konfrontiert mit der gesteigerten Gefahr von Arbeitslosigkeit und niedrigeren Löhnen für den Rest ihres Lebens. […]
Doch wenn Griechenland verliert, so wie die Regierungen und Banken nun beabsichtigen Syriza von Anfang zu ersticken? Dann wird die Austerität über die Demokratie triumphieren. Die Zukunft von Millionen EuropäerInnen – GriechInnen, FranzösInnen, SpanierInnen und ebenso BritInnen wird trostlos sein, fürwahr. Das ist der Grund, weshalb eine Bewegung zur Verteidigung des bereits ruinierten griechischen Landes so wichtig ist. Das besiegte Deutschland profitierte vom Schuldenerlass 1953 und wir müssen dies heute für Griechenland fordern. Wir müssen Syrizas Forderung nach einem Ende der Austeritätspolitik in Europa, die nichts anderes als sozialen Ruin gebracht hat, zu Gunsten einer Strategie der Entwicklung verteidigen.”1

(Owen Jones, We must stop Angela Merkel’s bullying – or let the forces of austerity win, Kommentar im Guardian, 28.1.2015, Übers. Maskenfall)

  1. Original: “All Europe’s leaders have to offer is broken societies and broken people. Over half of young people in Spain and Greece are without work, leaving them scarred: as well as mental distress, they face the increased likelihood of unemployment and lower wages for the rest of their lives. […]
    But if Greece loses, as those governments and banks that will now try to suffocate Syriza at birth intend? Then austerity will triumph over democracy. The future of millions of Europeans – Greek, French, Spanish and British alike – will be bleak indeed. That is why a movement to defend the already ruined nation of Greece is so important. Defeated Germany benefited from debt relief in 1953, and we must demand that for Greece today. We must champion Syriza’s call for the end of an austerity policy that has achieved nothing but social ruin, across Europe in favour of a strategy of growth.” []

Jascha Jaworski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.